Samstag, 4. Februar 2012

Trockenshampoos getestet

Ich muss ja gestehen, dass ich ein großer Fan von Trockenshampoos bin.
Nicht, weil ich nicht jeden Tag duschen würde ;) , oder mir die Haare nicht wasche, aber bei meinen Haaren verhält es sich so, dass ich einen sehr schnell fettenden Ansatz habe und der Rest eher trocken ist.
Also habe ich mich irgendwann mal durch verschiedene Youtubevideos und Foren geklickt zum Thema "Haare waschen" und überall wurde gesagt "Du musst deine Haare nur umgewöhnen... Überhaupt kein Problem... Du brauchst nur etwas Geduld und schon hast du den Waschrythmus verlängert...blablabla..."
Alles schön und gut, nur klappt es bei mir nicht. 
Wasche mir jetzt seit 1,5 Jahren die Haare nur noch jeden 2. Tag, aber sie fetten fast genauso schnell nach, we vorher. 
Meistens habe ich am nächsten Morgen schon strähniges Haar und trau mich kaum aus dem Haus... 

Abgesehen davon haben meine Haare mittlerweile eine gewisse Länge erreicht und ich hab sie mit dem täglichen Waschen echt ausgetrocknet. Dazu kommt ja dann immernoch das tägliche föhnen und der Zeitaufwand...
Seit ich die Haare nur noch jeden 2. Tag wasche, geht es den Spitzen viel besser und die Haare sehen insgesamt nicht mehr so stumpf aus. Der fettige Ansatz bleibt jedoch :(

So bin ich dann auf Trockenshampoos gestossen. Habe mit dem günstigen Trockenshampoo von Frottee angefangen, habe dann einen kurzen Abstecher bei  Lee Stafford (ca. 9€) gemacht und bin zurück zur Drogerie und habe hier Balea und nun zuletzt Schwarzkopf Cotton Fresh getestet.
Hab also einiges ausprobiert.

Wenn ich die verschiedenen Produkte nach Zufriedenheit sortieren müsste, säh das wohl ungefähr so aus:
1. Schauma
2. Frottee
3. Lee Stafford
4. Balea

Bei allen vier Produkten habe ich mit meinen dunklen Haaren das Problem, dass der Grauschleier doch recht intensiv ist.
Lee Stafford ist mir einfach zu flüssig und hat bei dem verhältnismäßig hohen Preis einen Effekt der leider zu wünschen übrig lässt.
Ein weiteres Problem sind z.B. Haarsprayrückstände vom Tag davor.
Meine Haare werden an den Stellen auf denen sich Haarspray befand besonders grau und etwas klebrig...
Schauma hat bei mir den besten Effekt erzielt, allerdings bin ich auch hier nicht 100% zufrieden :(
Ein weiterer Trick, der mir mal empfohlen wurde ist Babypuder von Penaten und ich denke das ist hier der eigentliche Sieger :)
Mittlerweile mach ich es so, dass ich an dem Tag, an dem ich mir die Haare morgens wasche, Abends schon etwas von dem Puder in den Ansatz massiere. Morgens sind die Haare dann nicht fettig und der Grauschleier hat sich über Nacht verflüchtigt! Klappt bei mir ganz gut!




Und bei euch so? Benutzt ihr Trockenshampoos? Wenn ja, könnt ihr mir noch etwas empfehlen?
Liebe Grüße :)

Kommentare:

Yes, you can! hat gesagt…

Ich bin auch ein Fan von Trockenshampoo.
Ich muss sogar sagen, wenn ich meine Haare damit einsprühe lassen sie sich unheimlich gut stylen :)

Liebe schneeige Grüße
Anne :)

Coco hat gesagt…

Stimmt, dann sind die Haare griffiger. LG




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Seiten